Bestpreis Garantie

Bestpreis Bestpreis
schließen

Wir garantieren Ihnen:

  • den günstigsten Preis
  • das passende Zimmer
  • das beste Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse

Ganztageswanderungen

Freuen Sie sich auf ereignisreiche Ganztageswanderungen, umgeben von der wunderschönen Natur der Ferienregion Wagrain-Kleinarl.

itzsteinalm über Sauwaldstraße (Nr. 72), 4 Stunden

Mit dem PKW zum Ausgangspunkt an der Kleinarler Straße. Die Sauwaldstraße (Nr. 72) zweigt beim Feuersangbauern von der Kleinarler Landesstraße rechts ab (Ab Lehenbauer für den allgemeinen Verkehr gesperrt). Aufstieg über Sauwaldstraße zur Kitzsteinalm s.

Abstieg über Weg zur Kleinarler Hütte (Nr. 5) nach Kleinarl und über den Talweg zurück zum Auto (Nr. 1).

Kitzsteinalm, Wege Nr. 1 und 72, 5 - 6 Stunden

Von Wagrain über Wanderweg Kleinarl (Nr. 1) bis zum Lehenbauer. Über Sauwaldstraße, Nr. 72, und Almweg zur Kitzsteinalm aufsteigen.

Rundwanderung Ginau - Lackenkapelle - Wagrain, Nr. 51, 4 ½ Stunden

Über Weg Nr. 51 (siehe Halbtagswanderungen) zur Jausenstation Grub, zurück in den Talschluss des Ginautales. Vom Oberlehenbauer über Viehweiden auf einem Steig zur Lackenkapelle und Weg Nr. 453 oder Nr. 55 und anschließend Nr. 54 oder 53 nach Wagrain absteigen.

Lackenkapelle - Schwaighofdörfl, Nr. 56 und 57, 5 Stunden

Über den Weg Nr. 453 (Hinterleitenstraße - Holleregg oder Güterweg Öbrist) aufsteigen zur Lackenkapelle s, 200 m vor der Lackenkapelle Abzweigung rechts, Nr. 56. Steig durch den Wald und über Weiden zum Arzkendl und zum Arzberghof. Von dort den Güterweg absteigen bis zum Unterbergbauer, links abzweigen (Nr. 57) und wieder leicht ansteigend zum Aubauer und zum Untersteffenbauer am Ende des Güterweges. Vom Untersteffen¬bauer Steig über die Wiese hinunter in die Ortschaft Schwaighof.

Forststraße Moadörfl - Edelweißalm - Nazbauer - nach Kleinarl, Nr. 60, 62, 71, 6 Stunden

Vom Moadörfl zur Talstation der Roten Achter-Kabinenbahn, über Forststraße (Nr. 60) zur Edelweißalm aufsteigen, weiterwandern auf der Forststraße (Nr. 62) zum Nazbauer (Hotel Berghof) und durch den Schlögl- und Baierwald (Nr. 71) nach Kleinarl.

Hochgründeck, 1.827 m, Nr. 453, 3 Stunden

Mit dem PKW über Öbristweg zur letzten Kehre (Parkmöglichkeit), von dort rechts abzweigen zur Lackenkapelle s, zur Lackenalm, über Steig und das letzte Teilstück über die Forststraße zum Ginauer Sattel, nach dem Forsttor über Steig steil auf den Gipfel (Nr. 453) oder zum Heinrich Kiener-Haus (bewirtschaftet).

Wer den steilen Anstieg vermeiden möchte geht vom Ginauer Sattel über die Forststraße links weiter (30 Min.) und rechts über Weg Nr. 453a und 451 (St. Johanner-Weg) zum Heinrich-Kiener-Haus (bewirtschaftet) und auf den Gipfel.

Variante: Mit dem PKW 4 km auf der Bundesstraße Richtung St. Johann i. Pongau und dann rechts auf dem Güterweg Floitensberg, beim Zulehen Windberg vorbei bis zum Forsttor. Parkmöglichkeit. Vor dort in 2 ½ Stunden auf das Hochgründeck.

Sonntagskogel, 1.849 m, Nr. 713, 4 Stunden

Von Wagrain über AV-Weg Nr. 713 aufsteigen, über Berggasthof Höllenstein und Hachaualm auf den Sonntagskogel.

Grießenkareck, 1.991 m, Nr. 714, 4 Stunden

Vom Kirchboden über Wolfensbergweg (Bauernhof Wolfensberg s), zum Hotel Berghof (Nazbauer) s, über AV-Weg Nr. 714 zum Wagrainer Haus und zum Gipfel. Bettlersteig (Weg Nr. 714a), 2 ½ Stunden Abstieg zum Wagrainer Haus, Aufstieg auf den Bergrücken (AV-Steig Nr. 714), nach rechts abzweigen, über den "Bettlersteig" (Nr. 714a) zum Ahornkarkopf bzw Ahornkarsattel, links abzweigen und über den AV-Steig Nr. 714 auf den Saukarkopf, weiter zur Saukarfunktel s (2.028 m) und zurück zum Ausgangspunkt.

Lage & Anreise

schließen

Wir garantieren Ihnen:

  • den günstigsten Preis
  • das passende Zimmer
  • das beste Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse
Bestpreis Bestpreis
schließen

Wir garantieren Ihnen:

  • den günstigsten Preis
  • das passende Zimmer
  • das beste Angebot für Ihre individuellen Bedürfnisse
Buchen & Anfragen